Frauen und Technik

Roboter, ob für die Pflege oder als Kampfdrohnen, bestimmen zunehmend Arbeit und Leben, Wirtschaft und Gesellschaft. Sie werden zumeist von Männern programmiert. Frauen sind auf dem schnell wachsenden Markt der Robotik deutlich unterrepräsentiert. Es fehlt ihnen oft an Mut und Selbstvertrauen, ihrer Qualifikation Geltung zu verschaffen und mitzubestimmen, welche Technik im Alltag, in der Medizin, der Autoindustrie u.s.w. zum Einsatz kommt. Im Projekt NO GENDER GAP arbeitet weltgewandt e.V. mit Organisationen in Spanien, Italien, den Niederlanden und Portugal zusammen. Ziel ist es, Frauen dazu zu motivieren, sich für Technik zu interessieren, ‚mitmischen‘ zu wollen und sich dafür Kenntnisse und Fertigkeiten anzueignen. Erarbeitet wird eine Anleitung zur eigenständigen, verantwortungsbewussten Entwicklung künstlicher Intelligenz (eines MOOC / “Massive Open Online Kurs”) sowie ein Methodenleitfaden für die Bildungsarbeit zu Robotik und technischen, gesellschaftlichen und politischen Aspekten der Digitalisierung.

Zur Projektwebsite

Partner

Association Building Bridges, Spanien

Scuola di Robotica, Italien

International Labour Association, Niederlande

Previform, Portugal

Die Kooperation wird gefördert vom Erasmus+-Programm für Erwachsenenbildung.