Digitale Mündigkeit

Erasmus+-Kooperation zu digitaler Allgemeinbildung in einer sich wandelnden Welt

Digitalisierung ist in aller Munde. Künstliche Intelligenz und Algorithmen, 3-D-Druck und der Einsatz von Robotern beeinflussen zunehmend Leben und Arbeiten, die Art zu kommunizieren, zu produzieren und politische Entscheidungen zu treffen. Doch was ist mit Digitalisierung gemeint? Was sind die gesellschaftlichen Folgen des technologischen Wandels – weitere Deindustrialisierung, vermehrte Arbeitslosigkeit oder / und neue Jobs, neue Möglichkeiten der Information, aber auch der Überwachung, der aktiven Beteiligung, aber auch von Hate Speech? Wie sollten die Entwicklungen politisch gesteuert werden?
Akteure der Erwachsenenbildung in Frankreich, Rumänien, Spanien und Berlin tauschen sich darüber aus und entwickeln gemeinsam ein Wiki über die technologischen, sozialen und politischen Dimensionen der Digitalisierung. Es enthält auch Inspirationen und methodische Anregungen für die «analoge» Bildungsarbeit zu diesem Thema.

Partnerorganisationen

weltgewandt. Institut für interkulturelle politische Bildung e.V., Berlin

Coopetic, Frankreich

ASOCIACION MALAGUENA DE EDUCACION Y FORMACION EUROPEA (A.M.E.F.E.), Spanien

Centrul Judetean de Resurse si Asistenta Educationala Vrancea, Rumänien