Unser Spektrum

weltgewandt. veranstaltet Gesprächssalons, Seminare und Workshops. Wir arbeiten dazu mit einem breiten Spektrum an Methoden. Darüber hinaus erstellen wir Studien und Bildungsmaterialien für die ‚Forschung und Entwicklung‘ der Bildungsarbeit selbst.

Methoden

Lernen begreifen wir als sich bilden in zweierlei Hinsicht: Als das Aufnehmen und Sich-Aneignen von Kenntnissen sowie als einen Vorgang, bei dem etwas erschaffen, gebildet wird. Sich bilden bezieht sich damit auch darauf, was Menschen aus sich und ihrem Leben machen, wie sie es gestalten. Dies geschieht nicht isoliert, sondern als ein Interagieren mit der Welt bzw. den verschiedenen „Welten“ von Gesellschaften – als deren geistige Durchdringung und die Art, sich zu ihr zu verhalten. Ähnlich der Persönlichkeits-Bildung hat damit auch die Welt-Bildung einen schöpferischen Aspekt: mitzuwirken daran, wie die Welt gebildet wird.

weltgewandt. eröffnet Möglichkeiten, diese Dimensionen aufeinander zu beziehen. Wir konzipieren, organisieren und begleiten Seminare, Workshops, Zukunftswerkstätten, Open Space, World Café und andere Formate. Wir arbeiten mit einem breiten Spektrum an methodischen Zugängen:

  • Biografiearbeit,
  • Übungen und Spiele zur Entwicklung des körpersprachlichen Ausdrucks,
  • Statuen-, Zeitungs- und Forum-Theater nach Augusto Boal,
  • Soziodrama,
  • Rollenspiele,
  • Wortspiele,
  • kreatives Schreiben,
  • Kommunikationsübungen,
  • Collagenwerkstatt,
  • Exkursionen mit Vor-Ort-Gesprächen
  • und weitere.

Forschung und Entwicklung

weltgewandt. erarbeitet Wissen und entwickelt Anregungen für eine ansprechende Wissensvermittlung. Wir erstellen Studien und Bildungsmaterialien. Unsere bevorzugten Themengebiete sind die ökonomisch-politische Bildung, Vielfalt und Integration, Demokratie und Menschenrechte. Mit unseren Beiträgen möchten wir Anstöße bieten, sich in einer komplexen und krisengeschüttelten Welt zu orientieren und Fragen nach der ‘Großen Transformation’ hin zu einer ökologisch und sozial nachhaltigen Wirtschaftsweise nachzugehen.

Die ökonomisch-politische Bildung ist in Deutschland noch ausbaufähig. Die Bundeszentrale für politische Bildung setzte ein Zeichen und veröffentlichte den Band „Ökonomie und Gesellschaft“. Er kann inzwischen auch heruntergeladen werden.

 

Das Inhaltsverzeichnis ist außerdem über den Katalog der Deutschen Nationalbibliothek abrufbar.